Rüstungsproduktion und Krieg als Geschäftsmodell? RHEINMETALL ENTWAFFNEN

Im Gespräch mit Cora und Christoph von der Initiative RHEINMETALL ENTWAFFNEN Rhein-Main.
Download: pta220608.mp3

Wir unterhalten uns mit Mitstreiter-/innen von RHEINMETALL ENTWAFFNEN über nationale Militarisierung, die klimatische, humane und finanzielle Nachteile für die Weltbevölkerung in sich birgt. Offshoring um weltweite Rüstungsexporte leichter in Kriegsgebiete zu überführen, dass die unternehmerischen und imperialistischen Strukturen global stärkt. Dabei werden gesellschaftliche und gesundheitliche Belange völligst übersehen, Lebensgrundlagen zerstört und demokratische Prozesse unterbunden.

https://weg-der-erinnerung.solikom.de/de/rheinmetall_entwaffnen/bafa/tribunal-gegen-das-bafa

https://rheinmetallentwaffnen.noblogs.org/

https://riseupforsolidarity.blackblogs.org/

https://weg-der-erinnerung.solikom.de/de/rheinmetall_entwaffnen/kassel-entwaffnen-ist-keine-kunst